Fazit

Die Eintragung einer Kommanditgesellschaft (KMG) ist eine der günstigeren und unkomplizierteren Rechtsformen einer Unternehmensgründung durch zwei oder mehrere Personen und unterschiedlicher Gesellschafterstellungen.

Die Kommanditgesellschaft (KMG) ist die Personengesellschaft mit der stärksten kapitalistischen Ausgestaltung.

Dieser Gesellschaftstyp trägt dem Bedürfnis Rechnung, dass es Gesellschafter gibt, die im Betrieb arbeiten und für ihre Tätigkeit einstellen wollen und solche, die keine operative Funktion wahrnehmen und sich nicht nur finanziell beteiligen wollen.

Abgesehen von den gesellschafter-typischen Unterschieden (Komplementär bzw. Kommanditär) ist die KMG weitgehend wie die KLG aufgestellt.

 

Drucken / Weiterempfehlen: